Alle Artikel mit dem Schlagwort: Krötenwanderung

Asphaltcowboy!

Asphaltcowboy

Kurz nachdem ich auf die A2 gefahren bin um mein neues Ziel in Lemgo anzusteuern, gab es einen lauten Knall und es krachte gewaltig unterhalb des Wohnmobils.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen

Hamburg

Hamburg  

45 Tage waren Claudi, Wilmer und Jupp nun im Osten der Republik unterwegs, doch nun hieß es Abschied nehmen. Winkend und mit einem fetten Lächeln im Gesicht sagten wir der Ostsee ade und machten uns mit den vielen Erlebnissen die wir gesammelt hatten auf den Weg nach Hamburg.

Weiterlesen

Hurra, die Ostsee ist da

Hurra, die Ostsee ist da!

Am Freitag, den 25. August war es dann soweit; Die Krötenwanderung brachte uns an die Ostsee! In Mönkebude am Stettiner Haff, kamen wir mit unserem  Wohnmobil zum stehn.  Mönkebude, einem ehemaligen Fischerdorf, war für uns echt cool. Hier schien es, als ob die Zeit in den 1970-ziger Jahren stehengeblieben wär. Genau so hatten Claudi und Jupp sich das in ihren Träumen auch vorgestellt. Der herrlich weiße Sandstrand lag in einer kleinen Bucht, wo so gut wie nix los war. Morgens früh um sieben Uhr die Sonne aufgehen sehen ist hier einfach traumhaft schön.

Weiterlesen

Taraxacum officinale im alten Federwerk

Wir sind dann Richtung Sachsen weiter und fuhren nach Leipzig (Markkleeberg) an einen See mit Sandstrand und verbrachten einen herrlichen Abend dort. Leider regnete es die nächsten beiden Tage ohne Unterlass! So setzten wir unser Mobil wieder in Bewegung und wanderten zu unserem nächsten Ziel.

Weiterlesen

Tour Ost – Saale, Halle, Zwingerclub

Die erste Station im Osten war Merseburg. Wir hatten einen Stellplatz direkt an der Saale und der Innenstadt und schauten uns das Schloss, den Rabenkäfig und die Ruinen an. Es war Samstag und die Stadt war wie ausgestorben, kaum Touris.

Weiterlesen

Camp Eder

Wir zogen also weiter in Richtung Edersee ungefähr 30 Kilometer vor Kassel. Dort hatte eine Teil unserer  Remscheider Freaks für dieses Jahr ne Parzelle auf dem Campingplatz Teichmann reserviert. Das sollte also unser nächstes Ziel sein.

Weiterlesen

back in town

In der Heimat!

Claudi und ich hatte unser Zeugs gerade aufgestellt da kam schon die Security vom Hofgarten, dem Einkaufstempel in Solingen, um die Ecke und bat uns höflich ein paar Meter weiter von Eingang weg zu stehen. Die Stunden vergingen und wir hatten einige bekannte Gesichter an diesem heißen Sommertag getroffen. Mit ihnen und natürlich auch mit Menschen, die wir nicht kannten hatten wir über dieses und jenes und das Evangelium gesprochen.

Weiterlesen

Köln

Die Tage im schönen Schwabenland liegen nun auch schon eine Woche zurück. Von Bad Saulgau aus sind wir am Sonntagabend Richtung NRW losgefahren. In Köln hatten wir einige herrliche Tage am Rheinufer und in der City am Dom.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Fußgängerzone trafen wir z.B. Rupa Vilas Das, einen jungen buddhistischen Mönch aus Köln und sprachen über Jesus. Dabei tauschten wir gegenseitig unsere Glaubenslektüren aus. Am Dom kam ein junger Mann auf uns zu und war ganz scharf darauf, näheres über JesusFreaks zu erfahren. Er sagte, er hat eine streng gläubige Frau geheiratet und braucht Information über Gott. Dann kam noch Gereon vom WDR dazu, ( denn Kardinal Meisner war an diesem Tag gestorben und im Dom fand ein Gedenkgottesdienst statt ) und er wollte auch noch genau wissen, wer und was die JesusFreaks eigentlich sind. Über die ganzen Tage in Köln war es brütend heiß und der Wind, der um den Dom wehte, brachte leider keine Abkühlung, sondern nur unsere Comics zum fliegen. Wilmer, die alte Sumpfkröte war an diesem Tag noch der Fitteste von uns dreien, und hat für die Halbtoten, die täglich um den Dom schleichen, tapfer gebetet

Hasenhof 8

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Murrhardt – Hasenhof 8

Aus meinem Handy klagen die Töne eines alten Stonesklassikers ….

Weiterlesen