Die Kröten wandern immer weiter…

Schreibe einen Kommentar

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jeden Morgen, bevor wir mit Jesus reden, lesen wir unsere Tageslosung (ermutigende Worte, die zwei englische Schwestern in den 1940-ziger Jahren von Jesus empfangen und in einem Buch – Ich rufe euch – aufgeschrieben haben). Heute durften wir lesen: 28. April: Der Umweg!

Durch Dornengestrüpp, durch Wildernisse, über Waldwiesen, hinauf auf die Berge und hinab in die Täler führe ich euch. Aber ich führe euch nicht nur, sondern ich reiche euch auch stets die helfende Hand. Herrlich ist es für euch, den Meister überall hin begleiten zu dürfen. Wisst jedoch, dass dieser verschlungene Pfad nicht immer bedeuten muss, dass diese vielgeartete Schulung für euch persönlich nötig ist. – Wir suchen Schafe, die sich verlaufen haben, – wir bringen DAS REICH dorthin, wo es bisher noch nicht bekannt war. Begreift darum, dass ihr mich auf meiner Suche begleitet – bei meinem nie endenden Bemühen, um Seelen aufzuspüren. Ich wähle diese schwierigen und ermüdenden Wege nicht, um euch zu plagen und zu quälen, nein! sondern weil wir auf Rettung aus sind. Ihr könnt wohl nicht immer die Seelen sehen, die wir suchen. Ich weiß das. / Das waren sehr ermutigende Worte und ein herrlicher Start in den Tag. Claudi blieb im Wohnmobil und fing später wieder an ihre Kunst für Jesus zu malen. Ich bin dann losgezogen um unsere Zeitung >das Straßenlicht< unter die Leute zu bringen und mit ihnen über Jesus und seine Gute Nachricht ins Gespräch zu kommen. Hier im Sauerland, das ja bekanntlich streng katholische Wurzeln hat und heute in dem kleinen Städtchen Hemer ist das eine echte Herausforderung. Aber was soll´s, Jesus ist immer mit on the road!!! Am Mittag sind wir kurz nach Werdohl, bei Melanie`ne Bilderbestellung einwerfen und nun in Siegen gestrandet. Wie sagt man so schön: Lustig ist das Evangelistenleben, fa… ach ne das war ein anderes Lied! Seid gegrüßt und fett gesegnet!! Die drei Kröten auf rollender Mission.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*