Winterquartier

Kommentare 1

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Winterquartier

Seit dem 9. November sind Claudi und Jupp nun wieder vereint und gemeinsam am Start.

In Bad Saulgau ist nun der Winter vollends eingezogen und es ist echt kalt hier unten in der Nähe vom Bodensee. Die Temperatur am Tag hat sich momentan so bei 2 – 4 Grad plus eingependelt und es schneit immer mal wieder. Seit einer Woche haben wir unser Wohnmobil nun nicht mehr bewegt, den die Kupplung ist ziemlich hinüber und muss erneuert werden. Am 4. Dezember ist der Werkstatttermin und das Krötenmobil bekommt ne neue Kupplung. Die Folgeschäden vom Reifenplatzer auf der A2 werden dann leider erst Mitte Januar behoben, früher gab es keinen Termin. Außerdem gibt es Probleme bei der Kostenübernahme, denn die Werkstatt will mehr Geld für die Reparatur haben als der Sachverständige von der Dekra berechnet hat.

In all den Umständen sind wir dennoch happy! Haben wir doch ein Dach überm Kopf, sogar ein viel größeres als in den letzten 7 Monaten im Wohnmobil. Bis Ende Januar können wir die Wohnung von Claudis Ma nutzen. Ein sonderbares, fast schon in Vergessenheit geratenes Gefühl, die vielen und großen Räume in denen sich Claudi und Jupp ab und zu mal verlaufen. 🙂 Wir genießen es und lassen die Seele baumeln, schicken liebe Grüße und  sagen: „Seid fett gesegnet in der Zeit des Advents!“

Um 3 Könige waren wir noch in den Bergen auf der Laternser Hütte mit meiner Familie. Wir sind Schlitten gefahren, haben ein Winterfeuer gemacht und abends Ratespiele und Kochabende veranstaltet, alles was zum Hüttenleben dazugehört. Ich (Claudia) bin sehr froh, dass ich endlich wieder in meiner alten und geliebten Heimat so lange sein konnte. Das ist ein liebstes Geschenk von meinem Jesus. Danke!

Kommentar 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*