Das Kindlein von Bethlehem

Schreibe einen Kommentar

 

Das Kindlein von Bethlehem, Jesus ist in seine Welt gekommen!

Erinnert euch aber daran, dass die erste Begrüßung die der Weisen aus dem Morgenlande im Stalle zu Bethlehem sein muss. Nicht als einem König und seinem Herrn in himmlischem Triumph müsst ihr mir erst huldigen, sondern als einem der niedrigsten Geborenen, ohne allen irdischen Pomp, so wie die Weisen mich fanden und anbeteten. Darum muss der erste Heilsgruß dem Demütigen, die Verehrung der Demut, dem Bethlehem-Kindlein gelten.

Danach steht ihr als irdische Sünder in tiefer Reue neben mir im Jordan durch Johannes getauft, und verehrt mich, den Freund und Diener der Sünder.

Beschäftigt euch viel mit meinem Leben. Tretet hervor und kommt zu mir: Demut, Dienst, Verehrung, Opfer, Heilung – lauter Schritte und Stufen im Leben mit mir, dem Christlichen, dem ewigen Leben.

Kniet nieder vor dem Kindlein von Bethlehem. Nehmt die Wahrheit an, nämlich dass das himmlische Reich für die Demütigen, die Arglosen ist. Bringt mir, dem Christus-Kind eure Geschenke dar, die wahren Schätze der Weisesten der Erde:

Gold: Euer Geld, eure Ressourcen und Möglichkeiten.

Weihrauch: Die Anbetung eines geweihten Lebens.

Myrrhe: Eure Teilnahme an meinen Scherzen und denen der Welt.

>> Sie fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*